Spenden?

Wie wollen und sollen wir bei Anthro.World mit Geld umgehen? Das ist eine Frage, mit der wir uns seit Beginn beschäftigen, aber zu der wir noch keine abschliessende Antwort haben… selbst dieser Text hier war ein inneres Ringen!

Uns ist sehr wichtig, dass jeder interessierte Mensch ungehindert Zugang zu unseren Inhalten hat – und zwar immer. Niemandem soll Wissen vorenthalten werden.

Anthro.World ist wie eine kleine Kerze. Sie brennt, weil die Menschen hier mit viel Idealismus dem folgen, was aus ihren Herzen spricht. Und doch ist es eine kleine Kerze. Wie schön wäre es, wenn daraus ein grosses, wärmendes Feuer entstünde! Nichts würde uns mehr befriedigen, als wenn wir uns ganz dieser neuen Aufgabe widmen könnten, um Euch mit weiteren Inhalten und Aktivitäten zu erfreuen!

Bestimmte Inhalte werden voraussichtlich kostenpflichtig sein, aber am Preis soll es nie scheitern müssen. Ihr werdet uns immer – am besten mit einer kurzen Begründung – um einen Preisnachlass anfragen können.

Falls Ihr uns mit einer Spende unterstützen wollt, dann könnt Ihr eine solche zurzeit am leichtesten an das Spenden-Konto von Dr. Wolfgang Peter auf Anthro.Wiki richten. Alternativ dürft Ihr uns auch gerne eine Email schreiben, um die Bankverbindung zu erhalten.

Ein grosses Dankeschön an dieser Stelle an alle, die uns mit Spenden unterstützen! Ihr seid wunderbar!

Wie gesagt: dieses Thema ist noch ganz im Fluss! Ihr könnt uns unten gerne einen Kommentar hinterlassen.

Oliver Brändli, November 2020

7 Gedanken zu „Spenden?“

  1. Hallo liebes Team,
    eine kleine praktische Anregung für den täglichen Gebrauch.
    Seitdem ich 1-2% von meinem Einkommen spende, ohne Erwartungshaltung, kann ich mit meinem Restgeld wesentlich besser wirtschaften.
    Liebe Grüße und viel Erfolg,
    auch wirtschaftlich
    Margit A.

    1. Liebe Margrit,
      vielen Dank, dass Du Deine Erfahrung mit uns teilst.
      Das ist interessant. Spenden – also Geld schenken – gehört zum Wirtschaften genau so dazu wie Kaufen und Leihen.
      Ich glaube, dass deshalb durch das Spenden eine gewisse innere Harmonie entsteht.
      Herzliche Grüsse,
      Oliver

  2. Hallo liebe Anthro´s…
    Habe heute via Paypal eine Kleinigkeit gespendet und das ging auf ein Konto einer Frau Eva Culik – daher meine Frage, ob es sich dabei um das von euch vorgesehene Konto handelt oder es sich möglicherweise um einen Fehler bei der Eingabe gehandelt hat…
    Wollte nur sicher gehen, dass alles mit rechten Dingen läuft bei dieser Spende.
    Danke für eure tolle Arbeit!

  3. Spenden mit Fragezeichen? warum? es gibt sicher viele, die gerne spenden.
    für mich ist das Geben ein erwärmendes Gefühl der Brüderlichkeit und der Dankbarkeit, dass ich geben kann, damit jemandem der Zugang zu diesem Wissen ermöglicht wird.
    mit lieben Grüßen
    Uljana

    1. Liebe Uljana,
      vielen Dank für Deine herzlichen Worte! Ja, das Fragezeichen haben wir gesetzt, weil es hinterfragen soll und weil wir im Umgang mit Geld (noch) keine „harte“ Meinung vertreten. Es gibt leider viele Menschen, die Spenden als Notgroschen für Notleidende verstehen, quasi nur zum Überleben – oft verbunden mit Scham. Zumindest ist das meine Erfahrung. Da wir auf Anthro.World mit Wissen umgehen, sind wir darauf angewiesen, von der Waren-Produktion (d.h. dem typischen Wirtschaften) befreit zu werden: durch Menschen, die ein Bedürfnis nach diesem Wissen haben und Verständnis aufbringen für unsere „Arbeit“. Deine Motivation, mit einer Spende anderen Menschen den Zugang zu diesem Wissen zu ermöglichen, finde ich sehr edel.
      Liebe Grüsse,
      Oliver

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.