Biodynamische Landwirtschaft

„Es erscheint in diesen Tagen wichtig, sich aktiv für die biologisch biodynamische Landwirtschaft einzusetzen. Dem möchte ich nach Kräften nachkommen.“

Francois Hagdorn, 10. Oktober 2020


Rudolf Steiner hielt 1924 auf die dringende Bitte von Landwirten eine Vortragsreihe in 8 Teilen, den sogenannten Landwirtschaftlichen Kurs. Schon damals, vor knapp 100 Jahren also, waren die Menschen der Ansicht, dass mit der Landwirtschaft und mit der Natur etwas nicht stimmt. Ist das nicht kurios? Wir denken ja heute auch noch so. Schaut man heute auf das Sterben von Tierarten, die Erodierung von Böden sowie den Klimawandel als solches- da denkt man schnell: „Vor hundert Jahren, da war die Welt noch in Ordnung“. Aber bei genauem Hinschauen stimmt das leider nicht.

hier mehr darüber kennen lernen und vertiefen

mit Francois Hagdorn

Ich wollte wissen, wie man in der aller reinsten Form, einfache und ehrliche Lebensmittel erzeugen kann. In der biodynamischen Landwirtschaft wurde ich fündig. Aber den großen Schatz entdeckte ich erst später: Die Anthroposophie

www.biodyn.wiki

Hier entsteht künftig eine neues Wiki für die biodynamische Landwirtschaft

6 Gedanken zu „Biodynamische Landwirtschaft“

  1. Ihr Lieben,

    DANKE für Euer unermüdliches Engagement!

    Ich habe einen Kleingarten, den ich nach biologisch-dynamischen Grundsätzen betreue, da ich keine Ausbildung in diesem Bereich gemacht habe, bin ich auch sehr dankbar für die Vorträge des Dottenfelder Hofes.
    In unserer Kleingartenanlage habe ich verschiedene Aufgaben übernommen:

    die Pflege der Streuobstwiese (verbunden mit einem Forschungsprojekt)
    Betreung anderer Kleingärtner bei der Obstpflege, auch in Bezug auf Schädlingsfragen/ Pflanzenkrankheiten
    Aufbau und Pflege der Kompostanlage

    In diesem Jahr startet ein neues Projekt, wir bekamen die Möglichkeit in einem freien Garten einen Schulungsgarten aufzubauen, unsere „Kraftquelle“.
    Dort werden wir auch Beete anlegen, die biologisch-dynamisch bewirtschaftet werden.

    Geplant war/ ist, alle Veränderungen (z.B.: anlegen einer Totholzhecke, Hangabsicherung durch Trockensteinmauerbau, anlegen der Beete, etc..) als Workshop anzubieten, um so die Vereinskasse durch Spendeneinnahmen aufzubessern.

    Mögliche Mithilfe ist erwünscht.

    Über Literatur (auch über Hinweise) freue ich mich.

    Ein online Lesekurs (LK) ist zwar sehr interessant, aber für mich in diesem Jahr (zeitlich) nicht gut machbar; allerdings planbar ab nächsten Winterbeginn.

    LG
    aus Wuppertal

    Dani

      1. Lieber Friedel, vielen Dank für den Link zu deiner Filmdokumentation. Du bist einer der bedeutendsten Menschen für Filmdokumentation im Bereich der Biodynamischen Landwirtschaft und Anthroposophie und ich schätze dein Tun sehr. Viele Grüße aus Frankfurt am Main. Francois

  2. Hallo! Ich interessiere mich auch für beides sehr. Ich hab mir viele Bücher, alte wie neue besorgt und sehr viel gesucht und gefunden. Falls Interesse besteht oder Bücher gesucht und gebraucht werden, dann kann man sich gerne verbinden. Bei einem Gemeinschaftswerk bin ich gerne dabei. Ich hab es versucht und auch einen großen Garten dafür, aber alleine mit Kind und Freilernen und Waldorfpädagogik wurde alles zusammen, dann doch ein wenig zu viel. Aber ich suche und sehne mich nach Gleichgesinnten und Wirwerken. Auch die biologisch dynamische Ernährung hat mich gefesselt und ich habe dazu viel Literatur und ein wenig Kenntnis. Zb. über das Honig Salz Prinzip beim Brot backen. Würde mich über Kontakt, Austausch und Möglichkeiten freuen. Liebe Grüße Angela

    1. Hip hip huurraa! Angela, danke für deine Nachricht. Du hast den ersten Kommentar im Bereich Biodynamik hinterlassen, und da mir die biodynamische Landwirtschaft ein Anliegen ist, zu welchem ich eine persönliche Bindung habe, und pflege, freue ich mich besonders über deine Resonanz!

      Deine Begeisterung dafür ist für mich deutlich spürbar.

      „Bei einem Gemeinschaftswerk bin ich gerne dabei“, schreibst du. Ja, was ist denn damit von dir gemeint. Möchtest du beispielsweise mit anderen Menschen eine Hofgemeinschaft haben? Oder dich über das Internet über die biodynamische LW austauschen? Oder ggf. in einem online-Lesekreis den sogen. „landwirtschaftlichen Kurs“ von Rudolf Steiner mitstudieren? Ich weiß es ja nicht, ich kann ja nur Beispiele geben…

      Derweil interessiert mich auch welche alten und neuen Bücher du über besorgt hast, und was du darin finden konntest. Würdest du das mal hier für alle Interessierten posten? Bringen wir doch einfach mal Bewegung in die Thematik. Dann wird sich schon zeigen, was da für neue Impulse zu dir & uns kommen können.

      Herzlichen Gruß

      Francois

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.